Augenweide

Dienstag, 12. Juli 2011

Deutschfibel XX

BNDburg

O Schönheit stolze Burg
von Dichtern viel besungen.
O ausdrucksfeine Front,
weit in die Stadt geschwungen.
Dir Demokratengeist
endlich die Form gelungen.
Dem braven Dienst ein kuschlig Nest
und uns Erinnerungen.

Dienstag, 17. Mai 2011

Lichtlein im Dunkel

Kennen Sie den? Ein Wort mit vier "tz"? "Atzventzkrantzkertze".
Egal. Ich mochte sie, die Weihnachtslichter der Kindheit. Gern zündelten wir mit Tannenzweiglein. Manchmal gab es einen kleinen Brand.
Später, in nerviger Zeit, nervten die ewigen Lichterketten der christlich tuenden Ernstblicker. Immerhin haben sie den Realsozialismus ins Nirvana geblickt.
Dann kam es auf, in Popkonzerten oder so die brennenden Kerzen sanft zu schwenken. Huch, Weihegefühle gänsehautmäßig. Oder waren es, unerbittlich der Fortschritt, Feuerzeuge, die geschwenkt wurden, Einwegfeuerzeuge mit passendem Logo?
Das Neueste berichtet Rundumschläger Helmut Höge über einen Auftritt von Rundumschläger Slavoj Zizek: Man hält die Smartphones hoch und versetzt ihre magisch leuchtenden Gesichtchen in wiegende Bewegung.
Ich glaube ja, daß dieser ganze Kultus auf die Steinzeitmenschen zurückgeht.
Und, alles was Recht ist, davon sind erstaunliche Höhlenmalereien geblieben.

Samstag, 18. Dezember 2010

Der Schlitten

Soeben sah ich, hier im kleinstädtischen Umfeld in der Nähe Berlins, zwei Menschen irgendzwei alltägliche, profane Gegenstände transportieren.
Mit einem Schlitten!!!
Beide dick behandschuht. Der Eine zog, der Andere schob. Auf makellos weißer Straße.
Wieviele Jahre oder gar Jahrzehnte habe ich das nicht gesehen?

Freitag, 10. Dezember 2010

herbstlich

herbstlich

"Schöner Übermut des Herbstes" (Kurt Nowak)

Freitag, 5. November 2010

Herbst in Kreuzberg

Herbst in Kreuzberg 1

Herbst in Kreuzberg 2

Herbst in Kreuzberg 3

Dienstag, 2. November 2010

Das Meer ruft

Es ist ein schöner Spätsommertag im Hafen von Portsall. Wir beobachten eine Gruppe von Kindern, die zielstrebig zur Kaimauer laufen, manche in Gummistiefeln, alle mit Schwimmwesten, bewaffnet mit blauen Plasteeimern.
An der Kaimauer warten andere, etwas Ältere. Brav folgen sie der Einweisung durch eine Respektsperson.

Kinder in Portsall 1

Die Respektsperson verschwindet „across the sea“ und kehrt mit einem Schlauchmotorboot zurück. Eifrig entert die junge Mannschaft Ihr Boot, während die Plasteeimergruppe voller Konzentration, wie man erkennen kann, den Erläuterungen eines anderen Erwachsenen folgt.

Kinder in Portsall 2

Es geht ganz schön turbulent zu aber ohne Geschrei und niemand wird nervös.

Kinder in Portsall 3

Kinder in Portsall 4

Und schon sticht die ganze Bagage in See.

Kinder in Portsall 5

Kinder in Portsall 6

Und die Anderen? Die haben sich mittlerweile ans Keschern gemacht. Manchmal bleibt mir das Herz stehen, wie unbekümmert sie auf den äußersten Mauerrand treten und an den manchmal festhakenden Keschern zerren (oder auch auf glitschigem Grund Wasser schöpfen).

Kinder in Portsall 13

Kinder in Portsall 12

Kinder in Portsall 7

Der Erfolg stellte sich schnell ein. Fast mit jedem Kescherhol werden zwei, drei Krabben geerntet.

Kinder in Portsall 14

Kinder in Portsall 15

Kinder in Portsall 17

Kinder in Portsall 18

Kinder in Portsall 16

Und die Gruppe auf See? Sie fahren ganz schön weit. Alle folgenden Aufnahmen sind mit Tele gemacht.
Draußen, „auf See“, steigen alle Kinder immer zu zweit in kleinere Boote um. Die uralten Riesenechsen aus Fels gucken interessiert.

Kinder in Portsall 8

Kinder in Portsall 8

Und dann kreuzt der ganze Geleitzug mit dem kühnen Seefahrernachwuchs und fährt schließlich in weitem Bogen in den Hafen zurück.

Kinder in Portsall 10

Kinder in Portsall 11

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Stein

Stein1

Stein2

Sage keiner, das seien nur taube Brocken.
Ist nicht deutlich zun sehen, daß sie ein Schicksal, einen Charakter haben?
Natürlich spielen sie in einer anderen Liga als wir Leblinge.
Mit ihrem Schweigen ent-decken sie uns ein Körnchen vom ALL.

Stein3

Stein4

Stein5

Montag, 12. Juli 2010

Die Sommerwolke

Sie war sehr weiß und ungeheur oben.

Sommerwolke

Und als mein Lumixauge aufsah, schwand sie schon im Wind.


PS 21:48:
Ich will's mit dem Lakonismus, der mir manchmal gefällt, nicht zu weit treiben.
Es gab Zeiten, in denen Jeder, na, sagen wir, jeder Intellektuelle, das Gedicht kannte.
Für die Jüngeren, für die so Vieles schwieriger ist, sei dieser kleine Wegweiser zu Marie A. aufgestellt.

Sonntag, 27. Juni 2010

Die Weltmeisterschaft im Fußball

nimmt, ähnlich Kirche oder Lena, höchstens 0,?% meines Lebens ein.
Nun aber, muß ich zugeben, hat sie sich einen Platz in der Sommerküche erobert.

Fussballnudeln

Sonntag, 21. März 2010

Die Einsamkeit des Langstreckenläufers.

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter.

Aber:
Die Freude des Gärtners am ersten Frühlingstag.
Wenn es überall keimt und sprießt.
Wenn die Schönen endlich ohne ihre Überwinterungshüllen in freiem Licht stehen.
Und wieder die Kraniche ziehen.

ueberwintert


zurueck

Aktuelle Beiträge

detik sport Informasi...
detik sport Informasi Berita Seputar Dunia Olahraga...
detik sport (Gast) - 2017/07/26 03:08
cerita dewasa Situs wisatalendir.com...
cerita dewasa Situs wisatalendir.com memberikan perjalanan...
cerita dewasa (Gast) - 2017/07/26 03:08
solid gold - Berita dan...
solid gold - Berita dan Informasi Terbaru Bisnis, Finansial,...
solid gold (Gast) - 2017/07/26 03:07
liputan6 Membaca berita...
liputan6 Membaca berita sudah bisa dilakukan dengan...
liputan6 (Gast) - 2017/07/26 03:07
sport okezone Kunjungi...
sport okezone Kunjungi sports-okezone.com untuk berita...
sport okezone (Gast) - 2017/07/26 03:07

Archiv

Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 

RSS Box

Suche

 

Status

Online seit 4239 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017/07/26 03:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Free Text (2)


911
alternative Medien
Aufstand - Revolution
Augenweide
Blog und Tagebuch
DDR-Stimmen
Faschismus, alt oder neu
Gaumenfreuden
Gesundheit, Alter, Tod
Haus, Garten, Hund
Hebbel
kein Witz
Kino
Krieg
Kunst
Kunstpostkarten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren